Bernd Schwabe
17.02.2016

Sicherheitstechnik: Kabellose und Montagefreie Alarmanlagen – Wie sicher sind diese?

Ratgeber

Abends nach Hause zu kommen und feststellen zu müssen, dass im Haus eingebrochen wurde und wertvolle Gegenstände gestohlen wurden – ein Albtraum. Das Bedrohungsszenario ist allerdings real, denn Einbruchsdelikte nehmen stetig zu, dabei suchen sich die Ganoven meist Objekte aus, die schlecht oder gar nicht gesichert sind. In einem modernen Sicherheitskonzept darf eine wirksame Hausalarmanlage nicht fehlen, sie schützt Ihr Eigenheim zuverlässig vor Eindringlingen. Die Auswahl ist jedoch groß, für welches Modell soll man sich entscheiden? In unserem Beitrag „Sicherheitstechnik: Kabellose und montagefreie Alarmanlagen – wie sicher sind diese?“ erfahren Sie alles, was Sie über dieses Thema wissen sollten.

 

Was muss eine moderne Alarmanlage leisten?

Schutz gegen Einbruch Mönchengladbach

Eine Alarmanlage ist nur dann nutzbringend, wenn der Alarm auch bemerkt bzw. dadurch eine entsprechende Aktivität – etwa die Verständigung der nächsten Polizeidienststelle – ausgelöst wird.

Die Aufgabe, lautstark Alarm zu schlagen, obliegt dabei Alarmsirenen, von denen im Handel zwei verschiedene Typen angeboten werden:

  • Innensirenen 
  • Außensirenen

Der Piezo-Schallgeber der Innensirene sorgt für einen schrillen Alarmton, denn die Aufgabe dieses Sirenentyps besteht darin, die Bewohner zu wecken bzw. den Einbrecher zu verscheuchen.

Professionelle Einbrecher lassen sich allerdings durch Innensirenen kaum von ihrem Vorhaben abbringen –  insbesondere, wenn offensichtlich niemand Zuhause ist.

Die Verbrecher werden allerdings versuchen, die Sirene zu deaktivieren oder mit einem Kissen kaum hörbar zu machen.

Nun kommt die Außensirene zum Zug. Sie dient dazu, Nachbarn und vorbeikommende Personen auf das Geschehen aufmerksam zu machen. Dies verstärkt den Druck auf die Ganoven, denn sie wissen, dass ihr verbotenes Tun nun leicht entdeckt werden kann.

Bereits bei der Montage sollte darauf geachtet werden, Außensirenen stets an einer schwer zugänglichen Stelle anzubringen, damit das Gerät nicht durch massive Beschädigung außer Gefecht gesetzt werden kann.

 

Funktionsweise und Arten von Funkalarmanlagen

Am Markt werden zahlreiche Modelle für die verschiedensten Anwendungsgebiete angeboten. Da gibt es zunächst die sogenannten Funk-Kontaktmelder, die Türen und Fenster überwachen.

Alarmanlage Mönchengladbach

Diese preiswerten Systeme melden sofort, wenn eine Tür oder ein Fenster geöffnet wird, ohne dass der Kontakt vorher entsichert wurde.

Der integrierte Infrarot-Bewegungsmelder registriert jede Bewegung im Raum und gibt Alarm, selbst Temperaturänderungen werden angezeigt.

Bewachungsunternehmen übernehmen gegen Entgelt die Überprüfung, wenn Alarm signalsiert wird. Mit einer Funkalarmanlage in Form eines Handsenders kann ein Notfall auch bei deaktiviertem Alarm jederzeit gemeldet werden.

Darüber hinaus gibt es sogenannte Funk-Telefonwahlgeräte, die bei Bedarf eine eingespeicherte Kontaktperson alarmieren, was vor allem für ältere Menschen oft hilfreich ist.

Ein großer Vorteil von Funkalarmanlagen: der integrierte Rauchmelder registriert selbst kleinste Spuren von Rauch und gibt via Funk Alarm.

 

Vorteile einer Funkalarmanlage

– Einfache Installation: Da keine Umbaumaßnahmen erforderlich sind, geht die Installation meist schnell über die Bühne, es entsteht keine Schmutz- oder Staubbelastung.

– problemloser Einbau: Eine Funkalarmanlage wird drahtlos gesteuert, daher sind keine Kabelverlegungen erforderlich, was bei einer Nachrüstung vorteilhaft ist.

– kabellose Übertragung: Dank der kabellosen Daten- und Informationsübertragung können auch unzugängliche Bereiche und entlegene Flächen des Hauses wirksam geschützt werden.

– einfacher Umzug: Bei einem Umzug lässt sich ein Funk-Alarmsystem problemlos in Ihrem neuen Heim installieren.

– flexible Erweiterung: Funkgesteuerte Hausalarmanlagen sind flexibel und ermöglichen eine Erweiterung um verschiedene Extras (z.B. Glasbruch-Melder.)

 

Sind kabellose bzw. montagefreie Alarmanlagen zu empfehlen?

Schlüsseldienst in MönchengladbachModerne Funkanlagen sind durchaus zuverlässig, allerdings sollte eine Alarmsituation stets auch entsprechende Aktivitäten auslösen, lautes Sirenengeheul alleine ist zu wenig.

Es empfiehlt sich daher, zusätzlich zu einer Alarmsirene, welche eine Lautstärke von mindestens 100 dB(A) aufweisen sollte, auch eine Direktleitung zur nächsten Polizeidienststelle einzuplanen.

Zunächst sollte man sich jedoch darüber klar werden, ob ein kabelgebundenes System oder eine funkgesteuerte Alarmanlage angeschafft werden soll.

Eine kabelbasierte Anlage verursacht einiges an Kosten und Installationsaufwand, da zu allen Fenstern und Türen Leitungen verlegt werden müssen.

→ In der Regel ist das nur bei einem Neubau sinnvoll, beim Nachrüsten ist eine Funkalarmanlage die wirtschaftlichere Lösung!

Eine spezielle Sicherheits-Verschlüsselung sorgt dafür, dass der Datenübermittlungs-Code der Funkanlage von Kriminellen nicht geknackt werden kann. Wer zusätzliche Informationen möchte, kann sich entweder an Verbraucher-Informationsstellen oder an den Schlüsseldienst Mönchengladbach wenden, dessen Mitarbeiter in Sachen Alarmanlagen ebenfalls umfassend und kompetent beraten.


Kabelgebundenes Alarmsystem vs. Funkalarmanlage – ein Vergleich

Unser Kandidat im Bereich Funkalarmsysteme:

Pentatech GSM-Funkalarmanlage Komfort 3000SET F4

Das Gerät überzeugt durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, eine einfache Installation und einen wirksamen Grundschutz. Es können bis zu 61 Komponenten in das System eingebunden werden, außerdem gibt es eine App für Android und iOS.

Features:

  • Außensirene mit Stroboskoplicht
  • Alarmweiterleitung
  • Notstromversorgung
  • Plug & Play Installation

 

Zum Vergleich ein kabelgebundenes Alarmsystem:

ABUS Terxon SX Komplettpaket AZ4301

Das System bietet eine Grundausrüstung für effektiven Einbruchschutz Mönchengladbach zu einem annehmbaren Preis. Der Installationsaufwand ist überschaubar, allerdings ist die Außensirene mit 65 dB(A) relativ leise.

Features:

  • Alarmweiterleitung
  • Integrierte Außensirene
  • Notstromversorgung

Fazit

Schlüsseldienst Mönchengladbach gegen Einbruch

Die stetig steigende Zahl von Einbruchsdelikten stellt eine reale Bedrohung dar. Eine wirksame Alarmanlage kann das Risiko eines Einbruchs zwar nicht ausschalten, jedoch wesentlich reduzieren.

Moderne Komplett-Alarmsysteme sind weitgehend fehlalarmsicher, nachträglich erweiterungsfähig und ohne großen Aufwand installierbar.

Generell kann man Funk-Alarmanlagen durchaus empfehlen, gute Anlagen sind zwar etwas teurer, gewährleisten jedoch zuverlässigen Schutz.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *